Blogs

Bild-Copyright: licht-spiel-haus.com, 100 x 50cm, erhältlich auf Leinwand oder Aluminium ab CHF 550

Märkte in Gefahr - die Nestlés dieser Welt (3)

In den meisten Finanzmedien erfuhr man vom Allzeit-Hoch von Nestlé. Und natürlich mussten sie eine "logische" Begründung abgeben, warum das passiert ist. Genannt wurden "neuer Chef kommt an", "neue Strategie kommt an", "clevere Einkaufspolitik" etc.

Dabei hätte man mit wesentlich weniger Kaffeesatzlesen die "korrekte" Antwort am Silbertablett erhalten: weil gerade weltweit eine grosse Branchenrotation stattgefunden hat, werden ALLE Aktien der Rubrik "Consumer / Non-Cyclical / Food" wie wild gekauft.

Wie sieht der Kurs von Unilever (Ticker: UL) aus? Praktisch nicht von Nestle zu unterscheiden! Diageo ("DEO") mit den Marken Smirnoff, Johnnie Walker, Baileys and Guinness: identisch. Procter & Gamble ("PG")? Wirklich gleiche Entwicklung? Yup! Aber Coca Cola? Jawohl, auch. Und Pepsi? Natürlich! Hershey ("HSY") mit Kit Kat und vielen anderen Produkten grösste "Schoggi-Firma" der USA: am Allzeithoch!

Wie kommt das? Es ist nicht untypisch, dass gerade in schwierigeren Marktsituation plötzlich irgendeine neue Anlageklasse oder eine Industrie entdeckt wird. Ob clevere Hedge Funds oder Algos den Start machen, sobald einem Gros der Investoren auffällt, dass ein Segment positiv dem Markt trotzt, wollen / müssen sie dabei sein.
Die Rechnung ist sehr einfach: der Fund Manager, der Nestle nun nicht in seinem Portfolio hat, riskiert viel weniger, jetzt die Aktie teuer zu kaufen (und dann fällt sie vielleicht mit allen anderen später) anstatt einen Bogen um die Aktie zu machen. Ohne Konfrontation ist Leben schlichtweg einfacher: Arbeitsplatzzufriedenheit, Bonus, Reputation, ...

Also nun in diese Branche investieren? Viele andere historische Beispiel zeigen, dass diese Rechnung kurzfristig überdurchschnittlich oft aufgeht - langfristig sieht es genau umgekehrt aus. Solche kurzen Boomphasen sind genau die schlechtesten Einstiegszeitpunkte.

Details:

Tags:

Blogs

Themen:

Einführung

Siehe auch:

Quellen:

Produkte: