Blogs

Bild-Copyright: licht-spiel-haus.com, 100 x 50cm, erhältlich auf Leinwand oder Aluminium ab CHF 550

Warum ein Ticket für den Tesla-Zirkus Sinn macht

Go Private - Funding secured

Mein Mentor bei meinem Berufseinstieg, ein IT-Consultant mit Jahrzehnten Erfahrung, erklärte mir in den späten Neunzigern, dass er den Kunden meist empfiehlt, sich für die Nr. 2 im Markt zu entscheiden. Die Nr. 2 hat ein erfolgreiches Produkt mit breiter Kundenbasis, meist technisch besser aber nicht so arrogant / selbstsicher wie die Nr. 1 und bzgl. Kundenservice und Preisen meist zu mehr Zugeständnissen bereit als die Nr. 1, denn schliesslich muss sie ihr Manko, nicht die Nr. 1 zu sein, wett machen.

Nun - über 20 Jahre später - zählt die Nr. 2 im IT-Business nichts mehr. Adobe ist DIE Publishing-Software, Autodesk DIE CAD-Software, Linkedin DAS Social Network im Berufsumfeld. Die Nr. 2, in diesem Fall XING, kann höchstens als Nischenplayer überleben. Finden Avaloq oder Finnova ihre Nische gegenüber Temenos?

Dementsprechend ist beim Investieren in Technologietitel der beste Zeitpunkt zum Einsteigen*, wenn der Titel die thematische und technische Marktführung inne hat, aber der Markt noch recht klein ist, und der beste Punkt zum Aussteigen **, wenn der Titel vermutlich nicht mehr lange die klare Marktführung halten kann ODER wenn der Gesamtmarkt kippt***.
Selbstverständlich sind alle drei Punkte nicht einfach ablesbar. Insbesondere der Einstieg zu Zeitpunkt* ist im Zeitalter, wo Start-up Kapital über zahlreiche "Seed-Phasen" hinweg reichlich am Markt erhältlich ist, grösstenteils nicht mehr möglich. Beim IPO hat der Technologietitel bereits die Marktführung erreicht (siehe Spotify oder Dropbox) oder den Zenit sogar überschritten (siehe GoPro oder Snapchat). Es hat sich aber gezeigt, dass man gerade mit "grossen" Technologieaktien recht gut mit dem Ansatz fährt, den Titel zwischen * und ** die Treue zu halten und über all den Lärm dazwischen grosszügig hinwegzusehen (s. Microsoft, Apple, Facebaook).

Nun zu Tesla. Es hat wohl noch nie eine Aktie gegeben, über die so viel Lärm gemacht wurde. Und natürlich ist zu einem grossen Teil dem zwischen Genialität und Wahnsinn agierenden Musk geschuldet. Genialität insbesondere weil Marketing-Genie. Wahnsinn, weil immer mehr eine Politik der verbrannten Erde geschaffen wird und die Trump-artigen Twitter-Eskapaden immer groteskere Ausmasse annehmen - mit "Go Private - Funding secured"-Twit als Höhepunkt. (dazu auch ein Artikel aus meinem Kollegenumfeld mit dem Titel "Ist der Mann noch ganz bei Trost?" vom 8. August und trotzdem absolut aktuell).

Aber dennoch: nüchtern betrachtet befinden wir uns immer noch irgendwo zwischen * und **. Sofern die These "E-Mobilität wird Realität und Tesla ist die Nr. 1" Gültigkeit behält und wir keine Rezession / Finanzkrise (***) haben, macht eine kleine Long-Position ähnlich einem Lottoschein - nur mit fairer Auszahlung - aus Risk-/Rewardsicht klar Sinn. Selbst ein weiterer Finanzengpass wäre in der jetzigen Zeit, wo Apple, Google & Co nicht richtig wissen, was mit ihren Cash-Beständen, anzufangen, kein Todesstoss. Just saying ... - was mir gefällt, ist, dass ich zum jetzigen Zeitpunkt mit dieser Position Contrarian und nicht im Mainstream bin.

Details:

Tags:

Blogs

Themen:

Einführung

Siehe auch:

Quellen:

Produkte: