Blogs

Bild-Copyright: licht-spiel-haus.com, 100 x 50cm, erhältlich auf Leinwand oder Aluminium ab CHF 550

Emerging Market = Technologie und Silber = Spekulation

Oder warum man den Beipackzettel lesen sollte.

Noch eine Woche ein aktueller Einschub, bevor es mit den 12 Fragen losgeht ...

Unlängst erzählte mir ein älterer Herr (aus dem Kontext: ein Kleinanleger) im Zug, er hätte nach dem Finanzcrash einen ordentlichen "Batzen" Geld in physisches Silber gesteckt, weil er was "Richtiges" in der Hand haben möchte. Bisher hat er keine Freude damit, und Jahr für Jahr kommen nebst dem Wertverlust die immer grösser werdenden Bank-/Tresorspesen dazu.
Investition? Wenn man sich den historischen Chart anschaut, würde ich sagen, klassische Spekulation (das ist der Spot-Preis in USD(!) ohne Roll-over-Verluste, Verwahrungs- Versicherungskosten etc.!)

.

Ein ähnlicher oft falsch eingeschätzter Investment Case sind Emerging Markets. Der ETF EEM ist das mit Abstand grösste Vehikel, um in Emerging Markets zu investieren - verwendet von tausenden Asset Managern, Robo Advisors und natürlich Privatanlegern. Er investiert in die grössten 800 Emerging Markets Aktien. Hier die Länderaufteilung gemäss Factsheet:

.

So weit so gut. Was die wenigsten Investoren wissen, ist, dass sich der Firmenmix in diesen Ländern extrem weiterentwickelt hat und entgegen der vorherrschenden Meinung EEM kein Rohstoffaktien-ETF mehr ist, sondern ein Technologie- (25% und täglich steigend) und Finanzfund (23%).

.

Entsprechend ist die Korrelation zwischen EEM und dem Nasdaq sehr hoch (meist über 75%) und zu Gold- oder Minenaktien klein. Überhaupt nichts Schlechtes oder Negatives daran, ganz im Gegenteil - man sollte einfach wissen, was man da in der Tasche hat!

Übrigens: EEM kratzt trotz der zahlreichen Negativmeldungen in den Medien aus Brasilien, Südafrika, Russland und auch China gerade am historischen Allzeithoch! Auch das liest man praktisch nirgendwo!



Details:

Tags:

Blogs

Themen:

Einführung

Siehe auch:

Quellen:

Produkte: