Blogs

Bild-Copyright: licht-spiel-haus.com, 100 x 50cm, erhältlich auf Leinwand oder Aluminium ab CHF 550

Der Trump-Faktor oder die Qualität der Finanzberichterstattung

Stellen Sie sich vor, der Tagi erstellt einen Artikel mit der Überschrift „Warum der FCZ nicht siegen kann“, obwohl dieser am Tag davor in einem Auswärtsspiel 1:0 gewonnen hat. Das Blatt würde sich zur Lachnummer machen und die entsprechende Webpage wäre wohl mit hunderten hämischen Kommentaren „geschmückt“.

Ganz anders in der Finanzberichterstattung. Ich weiss aus Nachtschichten im Freundeskreis, wie hektisch die letzten paar Handelstage rund um das Duell Clinton – Trump waren. Und was finde ich im Economy Blog der "Finanz und Wirtschaft"? Einen Artikel Finanzmärkte ignorieren den Trump-Faktor – warum?.

Statt diesen zu kommentieren, möchte ich kurz die Facts bringen:

Die nervösen letzten Handelstage haben klar gezeigt, dass Wallstreet Hillary Clinton bevorzugt ("dann bleibt alles beim Alten") als ein Wagnis mit Trump einzugehen. Am sensibelsten reagieren jeweils das mexikanische Peso sowie die mexikanischen Aktienmärkte, die als Katalysator für die Prognose „Trump gewinnt“ entdeckt wurden.

Kurz vor der Debatte brachen die grossen US-Indizes über 1 Prozent ein, weil Trump in Umfragen immer besser abschnitt. Während der Debatte wurde dann eine Trendwende eingeleitet. Als es immer wahrscheinlicher wurde, dass Trump als Verlierer vom Platz geht, schossen die auch ausserhalb der regulären Handelszeiten handelbaren S&P-Futures (/ES) um ein gutes Prozent, ausserhalb der Handelszeiten ein beachtlicher Ruck.

Viel dramatischer verlief es mit Peso und dem sehr liquiden in den USA handelbaren ETF EWW. Letzterer (nur zu regulären Handelszeiten handelbar) bewegte sich, nachdem der mögliche "Trump-Schock" verdaut war, um 6% nach oben. Besonders eindrucksvoll das Peso (während des Duells handelbar): die ersten 15 Minuten unbewegt bis negativ, während des Duells geht es nach oben und nach einer Stunde (04:00 MEZ) legt der Kurs einen Freudensprung hin.

Insgesamt zeigt sich, dass der Markt klar nicht mit einem Trump-Sieg rechnet. Bei jedem Indiz, dass das Rennen noch nicht entschieden ist, erwarte ich aber auch weiterhin nervöse Handelsbewegungen.


Details:

Tags:

Blogs

Themen:

Einführung

Siehe auch:

Dear Swatch, what's up?

Quellen:

Produkte: